Aktuelle Medien aus der Personalwirtschaft

Für Ihre betriebliche Praxis in den Bereichen Arbeitszeitregelungen Personalorganisation, Personalverwaltung, Vergütungsregelungen mit den entsprechenden arbeitsrechtlichen Vorgaben.

Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie aktualisiert

23.05.2016

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) nach § 91 SGB V aus Vertretern der Kassenärztlichen Bundesvereinigungen, der Deutschen Krankenhausgesellschaft und des GKV-Spitzenverbands hat die Arbeitsunfähigkeits-Richtlinien (AU-Richtlinie) aktualisiert.

Wesentliche Änderungen sind:

  • die Möglichkeit der Feststellung der Arbeitsunfähigkeit durch die Krankenhäuser im Rahmen des Entlassmanagements für einen Zeitraum von bis zu sieben Tagen im neuen § 4a der AU-Richtlinie,
  • die Klarstellung, dass der Anspruch auf Krankengeld bereits ab dem Tag der ärztlichen Feststellung entsteht und auch dann bestehen bleibt, wenn das Fortbestehen der Arbeitsunfähigkeit wegen derselben Krankheit am nächsten Werktag nach dem Ende der zuvor festgestellten Arbeitsunfähigkeit ärztlich festgestellt wird in § 5 Abs. 3 Satz 4 der AU-Richtlinie und
  • Praxis-Tipp: jede Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aus Dokumentationsgründen mit Posteingangsstempel versehen

Zum Infobrief